Login
Anmelden
Warenkorb
Warenkorb     
Schnellbestellung     
 


Passwort vergessen

Anmelden
 
VELOPLUS: Ausrüstung für Abenteuer
VELOPLUS: Ausrüstung für Abenteuer
VELOPLUS: Ausrüstung für Abenteuer
VELOPLUS: Ausrüstung für Abenteuer
Sie befinden sich hier: HOME > Alle Produkte > Batterien / Akkus usw. > Akkus

E-Bike-, Elektrovelo- und diverse andere Akkus

Der Akku – günstiger und umweltschonender als die Einweg-Batterie

Akkus lassen sich mehrfach verwenden und wieder neu laden. Wenn Sie ein elektronisches Gerät mit hohem Stromverbrauch regelmässig nutzen, sparen Sie Geld. Wieder aufladbare Akkus sind längerfristig günstiger, als wenn Sie immer wieder Einweg-Batterien kaufen müssen. Zudem schonen Sie die Umwelt: Gemessen an der Lebensdauer benötigt ein Akku viel weniger Energie für die Herstellung als eine Batterie, die nach einmaligem Gebrauch entsorgt werden muss. 

Nickel-Cadmium-Akku, Nickel-Metallhydrid-Akku oder Lithium-Akku?

Veloplus bietet keine NiCd-Akkus an, da diese das hochgiftige Cadmium enthalten. Zudem sind sie schwierig zu laden, da sie einen starken Memoryeffekt besitzen. Als günstige Alternative empfehlen sich NiMh-Akkus. Ein wiederaufladbarer Akku mit Nickel-Metallhydrid Zellen hat eine höhere Ladekapazität als NiCd-Akkus und ist umweltfreundlicher. Dafür muss der Ladevorgang rechtzeitig abgebrochen werden, weil er nicht überladen werden darf. Ein weiterer Nachteil ist, dass NiMh-Akkus eine hohe Selbstentladung besitzen.

Ein Akku, der mit Lithium gebaut wird, besitzt nochmals eine höhere Kapazität und kann daher klein und leicht gebaut werden. Lithium-Akkus sind unempfindlich für den Memory-Effekt und können daher auch nach einer Teilentladung problemlos wieder nachgeladen werden. Sie benötigen aber ein spezielles Ladegerät, da die Ladespannung nicht überschritten werden darf. Lithium-Akkus reagieren zudem sehr empfindlich auf Beschädigungen und ihr Preis ist deutlich höher. Der Test in der Praxis hat aber bestätigt, dass Lithium-Akkus normalerweise keine Probleme machen, wenn man sie korrekt benutzt und wie vom Hersteller empfohlen nachlädt.

Im Gebrauch unterscheidet man zwischen einem Lithium-Polymer-Akku und einem Lithium-Ionen-Akku. Ein LiPo-Akku kann sehr klein und in fast jeder beliebigen Form gebaut werden. Da er teuer ist, wird er vor allem als Mini-Akku bei der Velobeleuchtung, im hochwertigen, multifunktionellen Velocomputer oder im GPS-Gerät eingesetzt. Der Li-Ion-Akku ist etwas preiswerter und weniger empfindlich, und kommt daher oft bei E-Bikes und bei einem Scheinwerfer der obersten Leistungsklasse fürs Mountainbike zum Einsatz. 

Das passende Ladegerät

Wiederaufladbare Akkus haben eine längere Lebensdauer und eine höhere Kapazität, wenn Sie dafür ein optimal passendes Ladegerät kaufen und es zum Nachladen der Stromspeicher nutzen. Wichtig ist dafür, dass das Ladegerät für den entsprechenden Akku-Typ geeignet ist. Laden sie nie einen Akku mit einem nicht dafür geeigneten Gerät nach. Es besteht die Gefahr, dass der Akku seine Leistung verliert oder dass er sich im schlimmsten Fall sogar zerstören kann.

Entscheidend ist auch, dass das Ladegerät die benötigte Spannung (Volt) und Stromstärke (Ampère) liefert und es den Ladevorgang kontrolliert. Damit lässt sich eine Überladung oder eine

Spezialakkus für E-Bikes

Am E-Bike ist der Akku eines der wichtigsten Bauteile, denn er liefert die Energie für die zusätzliche Antriebsleistung. Wer die Reichweite beim Elektrovelo erhöhen möchte, kann einen zusätzlichen Akku kaufen. Dafür und als Ersatz für verbrauchte Akkus bietet Veloplus die meistgefragten Original-Akkus für Elektrovelo-Antriebe von Bosch, Panasonic, BionX und Suntour in sowie dazu passendes Zubehör wie Ladegeräte und Schutzhüllen an. 

Akkus richtig lagern

Ein grosser Akku lebt länger und behält seine Leistung besser, wenn er beim Nichtgebrauch korrekt gelagert wird. Das gilt sowohl für den grossen Akku, der am E-Bike zum Einsatz kommt wie auch für kleine Akkus, wie sie an der Velolampe, am Velocomputer, in der Fotokamera oder Videokamera sowie im Navigationsgerät genutzt werden.

Hersteller empfehlen, einen Li-Ion Akku Akku bei mittlerer Temperatur von etwa 15 bis 20 Grad aufzubewahren. Dabei sollte er trocken und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt liegen. Die höchste Kapazität behält er, wenn er mit einem mittleren Ladestand von etwa 30 bis 70 % gelagert wird. Beachten Sie, dass ein Lithium-Ionen-Akku und ein Nickel-Metallhydrid-Akku eine gewisse Selbstentladung besitzt. Vor dem ersten Gebrauch nach längerer Pause sollte der Akku daher nachgeladen werden. Rechnen Sie dafür die Zeit ein! Damit ein NiMh-Akku nicht tiefenentladen wird, sollte er auch bei Nichtgebrauch nach etwa zwei bis drei Monaten nachgeladen werden. Der Li-Ion-Akku verliert weniger rasch Kapazität, weshalb regelmässiges Nachladen zwar empfohlen, aber nicht zwingend notwendig ist. 


weiterlesen
-20%
POWERCHIMP Notfallakku von POWERTRAVELLER





Zahlarten

 
 

Versand & Kosten

Ihre Zubehör-Bestellung wird mit der Schweizer Post versendet. Ab einem Bestellwert von CHF 100.- (Velos ab 1000.-) liefern wir innerhalb der Schweiz versandkostenfrei.

Geprüfter Service

  • Sichere Zahlung mit SSL-Verschlüsselung
  • Datenschutz

Newsletter

Jetzt anmelden für exklusive Angebote, Gutscheinaktionen und persönliche Empfehlungen.

Anmelden

 

SOCIALMEDIA