bis 17.30 Uhr bestellt – morgen geliefert
online bestellen – im Laden abholen
Beratung und Veloservice in allen Läden
Telefonberatung0840 444 777
Montag – Freitag 09.00 – 18.00 Uhr Samstag 09.00 – 16.00 Uhr

Ökologie im Betrieb

Veloplus und swisscleantech: Nachhaltigkeit ist Programm

Veloplus ist seit 2014 Mitglied beim Wirtschaftsverband swisscleantech, der die Interessen der Grünen Wirtschaft (Cleantech) in der Politik und der Öffentlichkeit vertritt. swisscleantech setzt sich unter anderem für eine «wettbewerbsstarke, innovative und mutige Schweiz ein, (…) die ihre Traditionen pflegt und doch nach vorne schaut (…) und Vorbild für nachhaltige Entwicklung ist» (swisscleantech Vision). Das sind Werte, wie sie auch Veloplus als Firma lebt und vertritt. So gewichtet Veloplus sowohl im Firmenleitbild wie auch im zusätzlichen Öko-Leitbild Aspekte des nachhaltigen Handelns und Wirtschaftens stark. Unsere Unternehmensziele nehmen Rücksicht auf ökologische Bedürfnisse und unsere Mitarbeitenden sind täglich bemüht, mit gutem Beispiel voranzugehen und im Betriebsablauf sorgfältig mit Ressourcen umzugehen.

«pro clima»-Versand

Die Post betreibt mit ihren Transportdienstleistungen ein energieintensives Geschäft. Dank des Angebots «pro clima» können Postkunden ihre Sendungen mit einem Zuschlag klimaneutral verschicken. Das macht Veloplus bereits seit 2014.

Jeder Transport von Waren belastet die Umwelt mit CO2-Emissionen. Die Infrastruktur, die Verarbeitung und der Transport von Briefen, Paketen und Gütern verbraucht Energie. Mit «pro clima» können nun alle Kunden die entstandenen CO2-Emissionen mit einem Zuschlag kompensieren. Jeden Beitrag aus dem «pro clima»-Label investiert die Post vollständig in Klimaschutzprojekte im In- und Ausland. Die Projekte haben zum Ziel, die CO2-Emissionen zu reduzieren und die nachhaltige Entwicklung der betroffenen Regionen zu fördern. Gemäss dem Leitbild von Veloplus, welches bereits vor der Gründung 1986 entworfen wurde, verpflichtet sich das Unternehmen des ökologischen Handelns. Im Jahr 2012 kam dann ein spezifisches Öko-Leitbild dazu, um die seit Beginn vertretenen Werte zu konkretisieren. Den Worten folgten auch zugleich Taten und so entschloss sich Veloplus 2014 alle Pakete klimaneutral zu verschicken. Der Beitritt zum «pro clima»-Versand wurde Realität. Seit diesem Tag verschickt Veloplus alle Pakete - mit einem Zuschlag - der Umwelt zuliebe, klimaneutral.

Ökologie-Standards

Bezüglich des Umweltschutzes und den Arbeitsbedingungen hat die Textilbranche kein gutes Image. Regelmässig werden neue, erschreckende Fälle bekannt. Für Veloplus ist es unmöglich, die Produktionsprozesse selbst zu kontrollieren. Deshalb setzen wir bei der Sortimentsgestaltung auf Anbieter, die sich zu hoher Produktqualität und der Einhaltung von Standards verpflichten. Diese garantieren den Kunden und uns, dass die Hersteller bei der Produktion Rücksicht auf die Umwelt und die Gesundheit der Menschen nehmen. Entsprechende Produkte erkennen Sie am untenstehenden Logo. Ein Standard ist bluesign. Er wurde 1997 in der Schweiz entwickelt.

Textilpartner müssen strenge Vorgaben im Bezug auf Abwasser, Abluft und Arbeitsplatzsicherheit erfüllen. Zudem garantieren die Hersteller, dass von der Herstellung bis zur Veredelung der Natur- und Synthetik-Fasern keine für die Umwelt oder die Gesundheit des Menschen gefährlichen Chemikalien verwendet werden. Ein weltweit angewendeter Standard, und ebenfalls im Veloplus-Sortiment vertreten, ist Öko-Tex 100. Er bestätigt ein hautverträgliches Produkt. Zu den Prüfkriterien gehören gesetzlich verbotene Chemikalien, gesundheitsbedenkliche Zutaten und allergisierende Farbstoffe. Unter welchen Arbeitsbedingungen ein Produkt entstanden ist, wird im Gegensatz zum bluesign-Standard nicht geprüft. Auch wenn das Bewusstsein vorhanden ist, sind viele Sportmarken aus Kostengründen noch nicht zertifiziert. Veloplus hofft aber, dass sich dies ändert und setzt sich weiterhin für ökologische und fair produzierte Kleider ein.

Erneuerbare Energien

In unserem Hauptsitz in Wetzikon setzen wir auf Solarenergie. Die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach heizt das Duschwasser. Auch beim Veloplus-Laden in Emmenbrücke gibt es eine neue Photovoltaik-Anlage.

Carbon – Recycling statt Sondermüll

Neu bietet Veloplus auch das Recycling ausgedienter Carbonteile von Velos an. In Zusammenarbeit mit unserem Partner in Deutschland wird das wertvolle Material neu aufbereitet anstatt als Sondermüll entsorgt.

Carbonfaserverstärkter Kunststoff (CFK) – umgangssprachlich einfach Carbon genannt – ist ein Faser-Kunststoff-Verbundwerkstoff, bei dem Kohlenstofffasern, meist in mehreren Lagen, als Verstärkung in eine Kunststoff-Matrix eingebettet sind. Carbon wird dann eingesetzt, wenn hohe gewichtsspezifische Festigkeit und Steifigkeit gefordert sind, z.B. in der Luft- und Raumfahrt, im Fahrzeugbau – oder für Sportgeräte, wie Velorahmen. Mit anderen Worten: Hohe Steifigkeit bei kleinem Gewicht ist auch bei Velos gefragt. Deshalb sind je länger, je mehr Velos und Veloteile aus Carbon gefertigt. Doch wie bei allen anderen Materialien haben auch Carbonteile irgendwann einmal ausgedient. Die Produktion von Carbonfasern ist zudem sehr energieintensiv – umso wichtiger ist das Recycling.

Neu bietet Veloplus Carbon-Recycling an. Veloplus arbeitet mit der deutschen Firma CFK Valley Stade Recycling zusammen. Diese recycelt die Carbonteile in einem speziellen Verfahren (Pyrolyse), bei dem die Harzkleber verbrannt werden, die Fasern aber erhalten bleiben. Dabei entsteht ein hochwertiges Material, das in seiner Qualität an neue CFK-Fasern heranreicht und an die kunststoff-verarbeitende Industrie verkauft wird.

Carbon-Recycling bei Veloplus – so funktioniert's

In allen Veloplus-Läden können Sie ab sofort Carbonteile von Velozubehör wie Vorbauten, Lenker, Sattelstützen oder auch komplette Velorahmen abgeben. Wichtig: Zubehör muss von grösseren Metallteilen getrennt sein (Beispiel Rahmen: Steuersatz und Tretlager müssen entfernt sein, Tretlagerschalen aber nicht). Veloplus sammelt die Abfälle in der Logistik und sendet sie anschliessend unserem Partner CFK-Recycling in Deutschland. Diese Dienstleistung ist für Sie gratis – Veloplus übernimmt alle Kosten.

Karton-Recycling, Wiederverwendung und Reifen-Sammelstelle

Von Karton, über Altmetall bis hin zu Plastik wird bei Veloplus alles minuziös getrennt und recycelt. Aus ökologischen Gründen haben wir vor längerer Zeit beschlossen intakte Kartonschachteln für den Paketversand wiederzuverwenden. Um diese Neuerung zu unterstreichen und darauf aufmerksam zu machen, werden untenstehende Kleber zukünftig auf wiederverwendeten Kartonschachteln zu finden sein.

Alle Veloplus-Läden fungieren als Sammelstelle für gebrauchte Veloreifen. Bringen Sie Ihre alten Reifen in unsere Läden, denn Veloplus übernimmt die umweltgerechte Entsorgung für Sie kostenlos. Die gesammelten Reifen gehen an eine Entsorgungsfirma aus der Region und werden fachgerecht vernichtet.

Bei dem Material der Veloreifen handelt es sich um einen Verbundwerkstoff, der im eigentlichen Sinn nicht recycelt werden kann. Die gebrauchten Reifen werden einem thermischen Verwertungsprozess zugeführt, aus dem, via Dampf, Strom erzeugt wird. Die restliche Abwärme (Kondensat aus dem Dampf) wird ins Fernwärmenetz eingespeist. Das ist das Maximum, was mit dem aktuellen Stand der Technik in der Schweiz aus dem Werkstoff herausgeholt werden kann.

Recyclen von Outdoorbekleidung

Alle Veloplus-Läden fungieren als Sammelstelle für recyclebare Textilien. Die Recycling Manufaktur der Stiftung TERRA VECCHIA verwandelt gebrauchte Materialien in neuwertige Trendprodukte. Unter anderem stellt die Stiftung Taschen, Necessaires und weitere Gebrauchsartikel aus Outdoorbekleidung her. Dabei wird grosser Wert auf perfekte Verarbeitung und hygienische Aufbereitung der Gebrauchsartikel gelegt. In die Arbeitsprozesse der Stiftung sind Menschen miteinbezogen, die im Rahmen der beruflichen Integration oder eines geschützten Arbeitsplatzes auf Begleitung und Unterstützung angewiesen sind. 130 Fachpersonen und 29 Gastfamilien arbeiten mit rund 180 Klientinnen und Klienten an deren persönlichen und beruflichen Zielen.

Bei Outdoorbekleidung wurden und werden für die Herstellung immer noch Membrane eingesetzt. Sie sind wind- und wasserdicht und verfügen über eine hohe Wasserdampfdurchlässigkeit – dies führt zu einem angenehmen Tragekomfort. Die Entsorgung von Produkten auf Membranbasis ist jedoch problematisch. Aus genanntem Grund haben wir uns für die Zusammenarbeit mit TERRA VECCIA entschieden. Falls auch Sie Textilien haben, welche Sie gerne sinnvoll weitergeben möchten, können Sie diese bei uns in allen Veloplus-Läden abgeben.

Petrus-Produkte nachfüllen lassen

Die von uns entwickelte Pflege- und Schmiermittellinie Petrus gibt es seit 2009. Begonnen hat die Geschichte mit dem Schmierstoff/Öl (für Kette, Wechsel, Kabel, Federung), inzwischen sind nach langer Test- und Entwicklungsphase Gel-Veloreiniger, Kettenreiniger, Lagerfett, Hydraulik-Öl sowie Blitz-Veloreiniger hinzugekommen.

Die Petrus-Produkte zeichnen sich durch ihre einzigartigen Formeln, die biologische Abbaubarkeit und Swiss Made (ausser Hydraulik-Öl: Deutschland) aus. Im Volksmund wird Petrus seit jeher als der Wettergott genannt. Petrus kann sowohl die Sonne hervorzaubern, wie auch dicke Wolken und Regenschauer steuern – alle Wetterlagen sind möglich, und genau so ist es auch mit der Pflege- und Schmiermittellinie von Veloplus.

Zwar kann das Wetter damit nicht beeinflusst werden, aber es kann bei jeder Witterung eingesetzt werden. Von prallem Sonnenschein über kräftige Schneeschauer, auf die Petrus­Produkte ist Verlass.

Neu kämpfen die Petrus-Produkte auch gegen den Abfall an. Denn neben den Nachfüllflaschen, die für Schmierstoff, Gel-Reiniger, Kettenreiniger und Hydraulik-Öl bereits erhältlich sind, bietet Veloplus nun auch Refills an. Damit landet die gekaufte Flasche nicht im Abfalleimer, sondern kann bequem im nächsten Laden nachgefüllt werden.

VELONEWS - damit Sie auf dem Laufenden bleiben

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie monatlich spannende Velo-Geschichten, Exklusive Angebote und Persönliche Empfehlungen. Als VELONEWS-Abonnent profitieren Sie von regelmässigen Gutscheinaktionen.