bis 17.30 Uhr bestellt – morgen geliefert
online bestellen – im Laden abholen
Beratung & Veloservice in allen Läden
Telefonberatung0840 444 777 (Festnetztarif)
Montag – Freitag 09.00 – 18.00 Uhr Samstag 09.00 – 16.00 Uhr

Die Ausbildung bei Veloplus als Karriere-Sprungbrett

Veloplus legt grossen Wert auf soziales Engagement. Ein wichtiger Unternehmensaspekt ist dabei unsere Lehrlingsausbildung. Diese hat grosses Potenzial und öffnet den Lernenden spannende Möglichkeiten.

Kyra Reichmuth absolviert ihre Lehre im Detailhandel im Veloplus-Laden Wetzikon.

Der Schritt von der Schule in das Berufsleben ist für junge Erwachsene ein grosser Moment. Veloplus setzt sich dafür ein, dass die Lernenden einen reibungslosen Einstieg in die «Welt der Erwachsenen» erhalten.

Ein Kerngebiet unserer Unternehmensphilosophie ist Nachhaltigkeit. Zur Nachhaltigkeit gehört für uns auch, dass wir eine nachhaltige Beschäftigungskultur betreiben. Das bedeutet, dass wir ausreichend Ausbildungsplätze zur Verfügung stellen, das Potenzial der Lernenden ausschöpfen, ihre Stärken fördern und sie auch nach der Lehre im Betrieb behalten wollen. Die Berufslehre bei Veloplus soll ein Sprungbrett sein für einen erfolgreichen Werdegang.

Lehrstellen in allen Bereichen

Unser Ziel ist es, dass wir in allen Unternehmensbereichen die Möglichkeit für eine Berufslehre anbieten. Die Diversität unserer Lernenden ist uns wichtig. Veloplus besteht aus vier verschiedenen Unternehmenszweigen – Detailhandel, Logistik, KV und Velomechanik. Veloplus beschäftigt Lehrlinge in allen Unternehmensbereichen und sucht immer wieder junge motivierte Leute für das Veloplus-Team. Alle offenen Lehrstellen sind auf unserer Jobseite ausgeschrieben.

Jobs bei Veloplus

Veloplus bietet in allen Unternehmensbereichen spannende Lehrstellen mit Weiterbildungsmöglichkeiten.

Leistungssportfreundlicher Lehrbetrieb Veloplus

Ein weiterer Pluspunkt unseres Unternehmens ist die Möglichkeit, den Leistungssport mit einer Berufslehre zu verknüpfen. Für uns als Velo- und Sportbetrieb ist es selbstverständlich, dass wir den Sport unterstützen wollen. Deshalb legen wir grossen Wert auf die Sportförderung und sind seit 2015 Ausbildungspartner der United School of Sports und wurden auch von Swiss Olympic als leistungssportfreundlicher Lehrbetrieb zertifiziert.

Auch unsere Lernende Annika Liehner absolviert ihre KV-Ausbildung über die United School of Sports. Annika arbeitet seit 2021 bei Veloplus. Sie ist im U19-Juniorinnen-Team von Swiss Cycling und fährt Mountainbike- und Rennradrennen.

Annika Liehner macht ihre KV-Ausbildung bei Veloplus und kann die Ausbildung mit dem Leistungssport vereinbaren. (Bild: Thomas Weschta)

Hier bei Veloplus kann ich meine KV-Ausbildung mit meiner Velo-Leidenschaft verbinden.

Annika Liehner, KV-Lernende bei Veloplus

Annika ist begeistert von der Lehre bei Veloplus: «Da ich selbst bereits viel Velo-Fachwissen mitgebracht habe, ist Veloplus der ideale Lehrbetrieb für mich. Hier kann ich meine KV-Ausbildung mit meiner Leidenschaft verbinden. Es gefällt mir auch, in einem Umfeld zu arbeiten, in dem ich meine Begeisterung für das Fahrrad mit anderen Menschen, die diese Passion ebenfalls haben, teilen kann.»

Dass man den Leistungssport mit einer Grundausbildung verbinden kann, ist nicht selbstverständlich und viele Lehrbetriebe wollen oder können eine solche Ausbildung nicht anbieten. Grundlage für eine leistungssportfreundliche Ausbildung ist grösstmögliche Flexibilität. Es muss sichergestellt sein, dass die wöchentlichen Belastungen von Training, Berufsschule und Arbeit für die Lernenden zu bewältigen sind. Darüber hinaus muss Rücksicht auf Wettkämpfe genommen werden, sodass der/die Lernende an den entsprechenden Wettkampftagen fehlen kann.

Lehre im Detailhandel

Noah Lustenberger hat seine Ausbildung im Detailhandel bei Veloplus absolviert. Bei Veloplus wird Wert daraufgelegt, dass die Lernenden alle Teilbereiche des entsprechenden Unternehmenszweigs kennenlernen.

Darüber hinaus erhalten die Auszubildenden in der Anfangsphase verschiedene spannende Einblicke in die anderen Geschäftsbereiche, um einen guten Gesamtüberblick über die Betriebsabläufe zu haben. «In den ersten Wochen hatte ich Einblicke in die Logistik, die Warenverteilung und alle verschiedenen Produkteabteilungen des Produktemanagements», erzählt Noah.

Noah Lustenberger hat seine Lehre bei Veloplus erfolgreich abgeschlossen.

Bei Veloplus hatte ich sehr vielfältige Entfaltungs-möglichkeiten und konnte auch Verantwortung übernehmen.

Noah Lustenberger, Lehrabsolvent im Detailhandel bei Veloplus

In einem zweiten Schritt wurde dann die Ausbildung spezifischer und Noah konnte sich auf die Outdoorprodukte spezialisieren. «Bei Veloplus gefällt mir, dass ich sehr vielfältige Entfaltungsmöglichkeiten hatte und auch Verantwortung übernehmen konnte. So hatte ich die Möglichkeit, mich vertieft um die Outdoorprodukte und die ganze Campingausrüstung zu kümmern und konnte mir in diesem Produktbereich ein grosses Fachwissen aneignen».

Da Noah selbst passionierter Velofahrer ist, war für ihn die Ausbildung bei Veloplus die perfekte Gelegenheit, sich noch stärker mit der Velowelt in all seinen Facetten zu befassen und immer auf dem neusten Stand der Veloprodukte zu sein.

Durch die flachen Hierarchien herrscht ein sehr angenehmes Unternehmensklima. Auch das ist ein Aspekt, der Noah gefällt: «Bei Veloplus herrscht ein sehr lockerer jedoch respektvoller Umgang. Alle sind per Du und ich konnte bei Fragen zu Produkten auch immer zu den Produktmanagern gehen – alle helfen sich gegenseitig.»

Eine Ausbildung mit Zukunft

Sein beruflicher Werdegang wird noch das eine oder andere Kapitel schreiben. Mit der dreijährigen Fahrradmechaniker-Ausbildung legt Remo Teuscher aktuell jedoch den Grundstein für eine beruflich erfolgreiche Zukunft. Im Sommer 2022 wird er seine Ausbildung abschliessen und dann eine Festanstellung bei Veloplus beginnen..

Ich habe das Glück, dass ich nach der Ausbildung eine Festanstellung bei Veloplus antreten darf. Ich werde mich als Mechaniker bestimmt noch weiterbilden.

Remo Teuscher, Lernender Velomechaniker

Was er besonders schätzt am Beruf des Velomechanikers sind die immer neuen Herausforderungen, welche durch die stetig fortschreitende Technik entstehen. Durch diese Entwicklungen wird auch die Ausbildung zum Velomechaniker immer wichtiger, meint Remo: "Der ausgebildete Velomechaniker wird aufgrund der ständigen Innovationen immer wichtiger und ist unabkömmlich. Künftig wird es daher noch mehr und besser ausgebildete Velomechaniker in professionellen Werkstätten brauchen. Vor allem auch der grosse Aufschwung der E-Bikes erfordert immer mehr technisches Know-how von den Mechanikern."

Remo hat viel vor für die Zukunft. Zuerst will er sich als Velomechaniker weiterbilden. Seine Ziele gehen aber noch weiter: "Eines Tages würde ich gerne eine Veloplus-Clinic, wie wir unsere Werkstätten nennen, leiten."

Lernende gesucht bei Veloplus

Für unsere nachhaltige Unternehmensstruktur sind wir immer auf der Suche nach neuen Lehrlingen. Veloplus arbeitet auch stets daran, die Ausbildungsmöglichkeiten zu erweitern und noch attraktivere Angebote für die Lernenden zur Verfügung zu stellen.

Wir bieten die Mitarbeit in einem jungen, motivierten, velobegeisterten Team sowie eine abwechslungsreiche Ausbildung in einem professionellen Umfeld. Ausserdem gewähren wir unseren Mitarbeitenden interessante Einkaufskonditionen für den Eigenbedarf.

Haben wir dein Interesse geweckt? Dann bewirb dich jetzt bei Veloplus!

Jobs bei Veloplus