bis 17.30 Uhr bestellt – morgen geliefert
online bestellen – im Laden abholen
Beratung und Veloservice in allen Läden

Veloplus-Tipp #162

Die Vorteile von Shirts, Hemden und Blusen

Mit einem klassischen Shirt, einem Hemd oder einer Bluse macht man auf und neben dem Velo eine gute Figur. Wer nicht mit einem klassischen Velotrikot unterwegs sein möchte, kann auch auf ein Shirt oder ein Hemd, bzw. eine Bluse zurückgreifen und ist damit nicht nur für die Radfahrt gekleidet. Gerade auf Velotouren sind multifunktionale Oberteile sehr beliebt, denn sie lassen sich auf dem Velo genauso gut tragen wie beim Besichtigen einer Stadt oder beim Erkunden eines Nationalparks.

Funktionelle Shirts und Hemden/Blusen

Ein Oberteil aus synthetischem Material erfüllt die Anforderungen funktioneller Velobekleidung: Das Material transportiert die Feuchtigkeit rasch nach aussen, ist atmungsaktiv und trocknet schnell. Allerdings nehmen die Oberteile – sind sie nicht speziell ausgerüstet – relativ schnell unangenehme Gerüche an. Da synthetische Materialien knitterfreier sind als natürliche Fasern eignen sie sich besonders für Oberteile, die man auf eine Velotour mitnimmt. So kann man abends sogar in Hemd oder Bluse essen gehen, ohne sich um ein Bügeleisen sorgen zu müssen.

Shirt aus Merinowolle reguliert

Auch Shirts aus natürlichen Materialien wie Merinowolle sind für den Einsatz auf dem Tourenvelo, E-Bike oder zum Pendeln funktionell geeignet. Entscheidend für den Tragekomfort ist die Thermoregulation. Wolle wärmt, wenn es kühl ist und kühlt, wenn es warm wird. Während die Oberfläche das Wasser abstösst, kann die Wollfaser im Inneren bis zu einem Drittel ihres Trockengewichtes an Wasserdampf aufnehmen. Ein Shirt aus Wolle fühlt sich deshalb viel länger trocken an als andere Naturfasern und scheint selbst in nassem Zustand nicht kühl. Das Oberteil aus Wolle gibt Feuchtigkeit langsam ab und reguliert so das Körperklima.

Shirts, Hemden und Blusen richtig pflegen

Je nachdem, ob die Funktionsbekleidung aus synthetischen oder natürlichen Fasern besteht, werden unterschiedliche Waschmittel verwendet. Damit sich bei Produkten aus Polyamid und Polyester keine unangenehmen Gerüche festsetzen, empfiehlt es sich, zusätzlich zu einem flüssigen Haushaltswaschmittel, ein desodorierendes Pflegemittel zu verwenden, das einfach in die Weichspülkammer gegeben wird. Wollprodukte werden am besten mit einem speziellen Wollwaschmittel gewaschen. Dadurch trocknen die Fasern nicht aus und das Kleidungsstück behält seinen weichen Griff.

VELONEWS - damit Sie auf dem Laufenden bleiben

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie monatlich spannende Velo-Geschichten, Exklusive Angebote und Persönliche Empfehlungen. Als VELONEWS-Abonnent profitieren Sie von regelmässigen Gutscheinaktionen.