bis 17.30 Uhr bestellt – morgen geliefert
online bestellen – im Laden abholen
Beratung und Veloservice in allen Läden

Veloplus-Tipp #154

Ob im Zug, Auto oder Flugzeug - so transportierst du dein Velo spielend leicht

Möchte man sich für den nächsten Velotransport ausrüsten, so ist zwischen drei verschiedenen Arten von Transport zu unterscheiden. Dem Transport mit dem Zug, dem Auto oder dem Flugzeug. So empfehlen sich für jedes Transportmittel andere Produkte. Während das Velo beim Autotransport meist auf dem Dachträger oder einer Transportschiene montiert wird, muss im Flugzeug eine Tasche verwendet werden, die zum einen robust, aber auch gut gepolstert ist.

Transporttaschen für den Öffentlichen Verkehr

Wer der Gebührenpflicht für den Velotransport in öffentlichen Verkehrsmitteln und der Reservationspflicht in ICN-Neigezügen trotzen möchte, kauft am besten eine sich schnell amortisierende Velotransporttasche. In der Transporttasche verpackt, gilt das Velo als Handgepäck und darf im Personenwagen gratis mitreisen. Das Velo ist in Windeseile verpackt: Vorderrad herausnehmen, mitgelieferte AXLE Transportachse in  Gabelausfallenden stecken , Rahmen und Vorderrad in die Tasche packen, Reissverschluss schliessen und fertig. Für das Reisen im Zug eignen sich die TRANSIT und die TRAVEL LIGHT Transporttaschen. 

Flugtransport

Der BIKE TRAVEL BAG ist die praktische Transportlösung für den Flugtransport. Vom Rennvelo über den 29er bis zum Downhiller lässt sich jedes Gefährt verstauen, meist finden auch Ersatzteile, Werkzeug und ein Teil der Ausrüstung Platz. Die leichte, aber dennoch solide Bauweise verhindert beim Fliegen teures Übergewicht. Die Seitenwände und der mit Reissverschluss zu öffnende Deckel sind gut gepolstert. Die Unterseite ist mit einer Kunststoffplatte und die Ecken mit zähem Hypalon verstärkt. Die beiden mit Alu-Streben verstärkten Radtaschen sind von aussen zugänglich. Der Gabelbereich, Front und Heck sind zusätzlich verstärkt. Der Stauraum ist mit gepolsterten Separierungen unterteilt, zwei Reissverschlusstaschen bieten Platz für Teile und Werkzeug. Die optimierte Griffposition sorgt für angenehme Gewichtsverteilung und gute Manövrierbarkeit. Räder, Lenker und Pedale sind für den Transport zu demontieren, der Wechsel kann jedoch am Rahmen bleiben. 

Autotransport

Beim Autotransport ist zwischen drei möglichen Transportarten zu unterscheiden. Dem Heckträger-, Dachträger- oder dem Transport im Gepäckraum des Autos. 

Im Gepäckraum

Der Transport im Gepäckraum hat mehrere Vorteile: Geringerer Montageaufwand als bei Heck- oder Dachträger. Benzineinsparung, da der Luftwiderstand des Fahrzeugs unverändert bleibt. Und mehr Sicherheit, da die Velos im Auto besser vor Diebstahl und schlechtem Wetter geschützt sind. 

Auf dem Heckkupplungsträger

Ein Vorteil des Heckkupplungsträgers ist, dass die Velos unverändert eingespannt werden können und keine Teile demontiert werden müssen. Zudem kann zwischen Trägern für zwei oder drei Velos gewählt werden und durch den grossen Abstand zwischen den Velos werden Scheuerschäden verhindert. 

Auf dem Dachträger

Da wir in unserem Sortiment für den Dachträger nur Velohalterungen für Renn- und Tourenvelos mit Schnellspanner führen, muss die Gabel an den Ausfallenden eingespannt und das Vorderrad somit demontiert werden. So entsteht beim Einspannen mehr Aufwand als beim Heckkupplungsträger.

VELONEWS - damit Sie auf dem Laufenden bleiben

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie monatlich spannende Velo-Geschichten, Exklusive Angebote und Persönliche Empfehlungen. Als VELONEWS-Abonnent profitieren Sie von regelmässigen Gutscheinaktionen.