bis 17.30 Uhr bestellt – morgen geliefert
online bestellen – im Laden abholen
Beratung und Veloservice in allen Läden

Tipps & Tricks

Die Expertinnen und Experten teilen ihr fundiertes Velowissen tagtäglich mit unzähligen Kunden am Telefon oder in den Veloplus-Läden. Die wichtigsten Fragen und Antworten rund um das Thema Velo und Ausrüstung haben wir nachfolgend zusammengestellt? Fehlt etwas? Weitere Anregungen nehmen wir gerne entgegen.



Themen
  • 30
  • 7
  • 33
  • 4
  • 12
  • 2
  • 1
  • 7
  • 4
  • 2
  • 8
  • 9
  • 12
  • 6
Vor dem Kauf lohnt es sich, sich ausgiebig über die vielfältigen Transportmöglichkeiten mit dem Velo zu informieren. Entscheidend sind die persönlichen Vorlieben und der Anwendungsbereich. So stellt sich die Frage, welches zusätzliche Transportsystem es denn sein soll? Abgesehen von Kinderanhängern sind Transport- und Reiseanhänger sowie Shopper, auch Trolley genannt, die beliebtesten Anhänger.
Verschiedene Kriterien spielen bei der Wahl des passenden Trainers eine wichtige Rolle. Möchten Sie ein natürliches Fahrgefühl imitieren und ein handliches Gerät, so ist ein Rollentrainer die perfekte Wahl. Dieser ist handlich, gut transportierbar und das Velo kann eingespannt oder frei genutzt werden. Die Ergometer sind für zu Hause geeignet. Sie sind stabil, erzeugen wenig Lärm und verfügen über einen Freilauf.
Bei der Wahl des Schlosses steht der Verwendungszweck und der Velotyp im Vordergrund. Zusätzlich müssen Gewicht, Möglichkeiten des Transports und letztendlich natürlich auch die optische Komponente beim Kauf berücksichtigt werden. Handelt es sich um ein neues oder teures Velo, so sollte auch das Schloss dementsprechend ausgewählt werden. Ist es ein älteres Modell, so genügt eine günstigere Variante.
Bei der Auswahl des optimalen Velohelms spielen Farbe, Grösse sowie Verwendungszweck eine grosse Rolle. Handelt es sich um einen Kinderhelm, so ist eine auffällige Farbe zu empfehlen, um mehr Sichtbarkeit zu schaffen. Um den Fahrspass zu maximieren, sollte der Helm auch auf den Velotyp abgestimmt sein, sodass der Helm bei entsprechender Fahrposition perfekt sitzt.
Akku- oder Dynamobeleuchtung? Bei hohen Geschwindigkeiten im Gelände oder für sportliche Ausfahrten sind die starken Akkulichter mit der optimalen räumlichen Ausleuchtung erste Wahl. Die leistungsfähigen und betriebssicheren Nabendynamos gekoppelt mit kräftigen Dynamoscheinwerfern, erlauben heutzutage eine exzellente Ausleuchtung für fast alle Anwendungsbereiche, insbesondere im Veloalltag.
Bike-Wochenende, Veloreise oder Rennvelo-Tour: Ein Bidon oder eine Trinkflasche gehört immer dazu. 1.5 Liter Wasser sollte man täglich mindestens trinken. Kommt eine sportliche Betätigung dazu, erhöht sich wegen des Flüssigkeitsverlusts der Bedarf. Velofahrer können sich mit Bidons und Trinkflaschen gut versorgen. Sie fahren im Bidonhalter, dem Rucksack oder der Tourentasche mit. Es gibt drei verschiedene Kategorien.
Lichtausrüstung am Velo ist gesetzlich vorgeschrieben und bei Dunkelheit unverzichtbar. Während die Velobeleuchtung vorwiegend für vertikale Sichtbarkeit sorgt, stösst sie aufgrund des begrenzten Abstrahlwinkels an Kreuzungen und im Kreisverkehr an ihre Grenzen. Denn die meisten Front- und Rücklichter sind von der Seite nur schlecht wahrnehmbar.
Bei der Funktionsbekleidung spielen vor allem Feuchtigkeitsmanagement, Hygiene und Gewicht eine entscheidende Rolle. Auf dem Velo stellt die typische Fahrradhaltung zusätzliche Anforderungen an die Bekleidung: So muss die Schnittführung so gestaltet sein, dass das Kleidungsstück, wenn es in der Fahrradposition getragen wird, die optimale Passform aufweist.
Biker bevorzugen Langfingerhandschuhe, um Schürfungen zu vermeiden und bei tiefen Temperaturen, Taubheit und Versteifung der Finger vorzubeugen. Bei längeren Velotouren, wo die Belastung auf den Handballen sehr gross ist, eignen sich Kurzfingerhandschuhe, da diese für die nötige Polsterung sorgen und vor allem bei hohen Temperaturen eine optimale Belüftung gewährleisten.
Shopper sind simpel in der Handhabung und spielen ihre Vorteile vor allem beim klassischen Wocheneinkauf aus. Denn dank der Hochdeichsel, lassen sich die Shopper innert Sekunden am Velo montieren und demontieren. Abgekoppelt lassen sich diese Modelle einwandfrei als Handwagen durch die Regale ziehen, wobei der Einkauf direkt im Shopper verstaut und das Taschenschleppen auf ein Minimum reduziert wird.

VELONEWS - damit Sie auf dem Laufenden bleiben

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie monatlich spannende Velo-Geschichten, Exklusive Angebote und Persönliche Empfehlungen. Als VELONEWS-Abonnent profitieren Sie von regelmässigen Gutscheinaktionen.